Mach mit bei der Rehkitzrettung

Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich.

Zitat: Johann Wolfgang von Goethe

Ihr wolltet euch schon immer aktiv im Tier- und Naturschutz engagieren?

Ihr seit gerne draußen in der Natur? Scheut euch nicht davor auch mal Nass und Dreckig zu werden?

Zu viel Schlaf tut euch nicht gut oder ihr seit eh Frühaufsteher?

 

Dann sollten wir uns kennen lernen!

Bedenkt aber bitte, das ihr gut zu Fuß sein müsst und auch ein wenig Kondition mitbringen müsst. Oft müssen die Helfer lange Wege durch die Wiesen laufen. Da kommt schon einmal der ein oder andere (Kilo)meter zusammen!

Des Weiteren solltet ihr euch zutrauen, bei einem Rehkitz beherzt zuzugreifen. Manchmal können sie dabei ganzschön laut werden und sich wehren. Hier müsst ihr aber standhaft bleiben und weiter das Kitz festhalten. Das kostet manchmal Überwindung!

Die Rehkitzrettung ist kein zuckerschlecken - aber zu wissen, das man Leben rettet, lässt die Anstrengungen einfach vergessen.

Hier noch ein kurzer Überblick der Abläufe:

  • Am Abend vorher bekommen wir bis ca. 20 Uhr den Auftrag für kommenden Morgen

  • Abstimmung erfolgt über eine WhatsApp-Gruppe

  • Ein Team besteht aus 1 Drohnenpiloten, 1 Co-Piloten und 2-3 Helfer die in die Wiese gehen

  • Einsätze starten meist morgens um 4 Uhr

  • Fahrgemeinschaften zu den Wiesen werden gebildet / Kosten können nicht übernommen werden

  • Dauer der Einsätze ca. 2-3 Stunden (je nach Größe/Anzahl der Wiesen) 

  • Einsatzgebiet ca. 45km rund um Goslar

     

 

Was solltet ihr mitbringen?

  • Festes Schuhwerk

  • Regenjacke / Gummierte Jacke 

  • Regenhose / Wathose / Gamaschen 

  • Gummihandschuhe 

  • Freude an der "Arbeit" 

  • Gute Laune - auch Morgenmuffel bekommen wir irgendwann so weit ;-)