Weitere Suchen mit Erfolg

Die Einsätze der Drohnen reißen in dieser Woche nicht ab. Nachdem am Montag Abend ein Kitz nach einem Autounfall gesucht wurde, sind wir gestern und heute ebenfalls wieder unterwegs, um die Wiesen der Landwirte abzusuchen. 

 

Gestern Morgen waren wir bereits in Rhüden, um dort ca. 5 Hektar an der Nette abzufliegen. Nach gut 1 1/2 Stunden war der Einsatz jedoch ohne Fund beendet. Der Landwirt konnte gleich im Anschluss die Wiesen mähen.

 

Heute Morgen waren wir dann gleich mit 2 Teams unterwegs. Das erste Team hatte rund um Kloster Riechenberg heute 2 Wiesen mit insgesamt ca. 8 Hektar zum überfliegen. In beiden Wiesen befand sich aber kein Kitz. Es konnten lediglich verlassene Lagerstätte und eine Ricke ausgemacht werden. 

Team 2 hatte währenddessen ihren Einsatz am Kahnstein. Hier waren ca. 7 Hektar zum überfliegen. Schon nach kurzer Zeit wurde eine Ricke mit 2 Kitzen auf der Wiese ausfindig gemacht. Schon auf dem Bildschirm konnte man jedoch erkennen, das die Kitze sehr mobil waren. Kurzerhand entschlossen wir uns, nicht wie vorgehabt, die Kitze zu sichern, sondern nur aus der Wiese zu vergrämen. Ein Helfer machte sich auf den Weg in Richtung der Ricke und deren Kitze. Schon nach wenigen Minuten war die Ricke mit einem ihrer Kitze in den Wald verschwunden. Das zweite Kitz machte noch einen kleinen Abstecher und lief noch einmal quer über die Wiese, ehe es auch im Wald verschwand. Beim weiteren Abfliegen der Wiese konnten wir noch ein weiteres Kitz ausfindig machen, auch das war aber zu mobil, um es mit Wäschekörben zu sichern. 

 

Gegen 5.30 Uhr waren beide Teams mit ihren Einsätzen fertig und wir wurden von dem ansässigen Jagdberechtigten noch zum Frühstück eingeladen. Dafür noch einmal herzlichen Dank! Gerade die "kleinen" Gesten zeigen uns, das wir das richtige tun.